Wirbel um Wirecard und Adler-Gruppe...

Düsseldorf. Vor Monaten schockte der Skandal um die Betrügereien bei Wirecard die Wirtschaftswelt, nun gerät die Immobilien-Gruppe Adler in ein schiefes Licht. Während Teile des  Managements bei Wirecard offenbar veruntreut und betrogen haben, gibt es bei Adler zumindest den Verdacht, Immobilien zum eigenen Nutzen zu positiv bewertet zu haben. Immerhin haben die Wirtschaftsprüfer bei KMPG dem Unternehmen das Testat verweigert. Der Aktienkurs stürzte darauf stark ab.

Weil solche Fehler oder kriminelle Aktionen in jedem Unternehmen passieren können, lädt der Revisions- und Finanzdatenanalyst REVIDATA Kunden, Partner und andere Unternehmer zu einer Videokonferenz, bei der das Thema angesprochen, erklärt und Lösungen aufgezeigt werden sollen.

REVIDATA hat die nötige Kompetenz, um Unregelmäßigkeiten im Rechnungswesen zu erkennen und darauf schnell zu reagieren. Das Unternehmen nutzt für diese Nachforschungen schon seit über 20 Jahren ein eigens entwickeltes Verfahren, welches auch in sehr umfassenden Datennetzen umgehend jede Abweichung von normalen Abläufen bemerkt und so die Stelle aufzeigt, auf der man genauer hinschauen muss. Mit Hilfe dieser speziellen Analyseverfahren können Prüfungen realisiert werden die manuell nicht annähernd erfolgreich oder überhaupt nicht möglich wären. Mit diesen so genannten Fraud-Analysen betreut REVIDATA inzwischen eine Reihe namhafter Firmen und Finanzbehörden und unterstützt sie mit dem über die Jahre weiter entwickelten Knowhow als Detektiv im digitalen Daten-Dschungel.

Interesse? Dann kontaktieren Sie REVIDATA in Düsseldorf unter +49 211 65584395 oder schreiben Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ihre Teilnahme ist kostenfrei. Informationen über den Termin, die Uhrzeit und weiteres dazu erhalten Sie gerne auf Anfrage. Das REVIDATA-Expertenteam freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme: Es wird sicher ein spannender Austausch!

REVIDATA GmbH
Zentrale Düsseldorf
Tel.: +49 211 655 843 95
Fax: +49 211 655 843 96
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!